Lexikon der Begriffe bei Metallverpackungen

Blechdosen-Lexikon

Ausgangsrohstoff: Eisenerz, Kohle und Zinn

Umfangreicher Verarbeitungsprozess elektrolytisch verzinntes Weißblech, sog. Coils. Im deutschen Bänder genannt. Diese Bänder wird im Kaltwalzwerk auf Enddicken zwischen 0,12 und 0,49mm mit Druck gebracht. Dieses Verfahren, dass  Kältewalzen verfestigen den Stahl, so dass er hart und spröde wird. Ein kristallisierendes Glühen gibt dem Material für die spätere Weiterverarbeitung die notwendigen Eigenschaften, wie Tiefziehfähigkeit, Zugfestigkeit und Stanzbarkeit.

Beim weiteren Produktionsprozess: Schneiden der Coils in Tafeln. Lackierung & Bedruckung der Tafeln, meist im Offsetdruckverfahren. Dann erfolgt die grundlegende Formung zur Blechdose. Hier Differenzierungen beim Fertigungsprozess mit Roll- und Ziehkräften z.B. für dreiteilig, gefalzte Dosen.

Begrifflichkeiten

Stapelstufe: auf dem Deckel, ermöglicht ein Stapeln der Dosen. Vorteil: Als Regalware stapelbar, daher gute Kontaktzeit am Regal (P.O.S.)

Domdeckel: steil zulaufende Deckelwölbung (keine Stapelstufe möglich). Gerne mit dem Dekor integriert. Vorteil: weicher Übergang von Rumpf und Deckel.

Eingezogener Boden: verbessert die Stapelfähigkeit, und bei hohen Deckelprägungen nötig.

Prägung: technisch-bedingt nur auf Flächen möglich, da Rand und Falz den zur verfügbaren Platz beschränken. Tief- und Hochprägung am Rumpf und Deckel möglich.

Die Formen und Möglichkeiten Blechdosen zu Formen sind umfangreich

Weitere nennenswerte Entwicklungen (Veredelung)


Prägungen (meist Deckelprägungen)

Mit filigranen Prägungen haben Sie ein Produkt, welches von der haptischen Wirkung auf bereits geformten Shopdosen überragend ist. Dazu benötigt es doppelte Prägeplatten (positiv-negativ). Diese Platten können je nach Anwendung auch für zukünftige Dosenprojekte eingesetzt werden. Sie investieren hier also in ein langfristig nutzbares Projekt.

Laserbeschriftungen (Lasergravur)

Mit einem Hochleistungslaser werden Beschriftungen nach Vorlage vorgenommen. Die Daten können wie im Direktdruck auch zur Personalisierung jeder einzelnen Dose genutzt werden.  Hier zeigte sich in den letzten Jahren einige Probleme, da der Laser einbrennnt und das Ergebnis braun-verbrannt wird. Der Digitaldruck ist da effektiver und auch die Möglichkeiten farbig zu drucken, haben die Lasergravur im Markt ein wenig eingeschränkt.

Schaumstoffzuschnitt nach Ihren Vorgaben

Hier gibt es verschiedene Techniken der Verarbeitung der Schaumstoffblöcke. Häufig erfolgt der Zuschnitt mit Wasserstrahltechnik, wobei im Kleinserienbereich sich zunehmend der Laserschnitt durchsetzt. Dort nutzt man Standarddicken von 5mm, 10mm und max. 20mm um Einlagenebenen mit oder ohne Auschnitte zu bauen. Der Vorteil der Lasertechnik bei Schaumstoff es können Einzelstücke preisgünstig geliefert werden.

Etiketten mit Zinnprägung

Im Gegensatz zu den klassischen Prägungen können hier Klebe-Etiketten mit Prägestruktur erstellt werde und diese können auch auf den Rumpf von bereits geformten Runddosen positioniert werden- Der Vorteil man kann Shopdosen auf dem Rumpf mit einer filigranen und haprischen Prägung veredeln.  Die Etiketten sind hochwertig und können in Abstufungen Schwarz-Grau gehalten werden. Ideal geeignet für Mengen von ca.300-600 Stück aus Shopformaten.

Lederummantelung

Es gibt auch die Möglichkeit Metalldosen mit hochwertigem Leder zu beziehen. Hier haben wir ein haptisches Produkt, welches auch mit einem Logo-Ausschnitt versehen werden kann. Diese Technik hat sich aus preislichen Gründen nicht im Markt etabliert.

Svarkowski – Steine auf Metalldosen

Seit einigen Jahren gibt es eine innovative Technik- die bekannten Steine – auf die Metallverpackung in Einzelanfertigung zu kleben. Dies ist für individuelle Zielgruppen in einigen Produktsegmenten interessante Alternative zu Produkten von der Stange.

Beflockung oder Folienschnitt

Unser Sortiment aus dem Shop eignet sich hervorragend für die Beflockung von Dosen. Als Beispiel Schneeflocken auf einer Runddose. Ergänzend können diverse Dienstleister Folienschnitte zum Selbstbekleben fertigen. Auch eine Alternative bei kleinen Stückzahlen.

Airbrush auf Metalldosen

Hier gibt es Spezialisten die  Einzelanfertigung (Unikate) nach Kundenwunsch anfertigen können.

Zusammenfassung

Wer die Auswahl an vielen Formaten projektbezogen im Offsetdruck bei Abnahmen ab etwa 3.000 Stück nicht hat,  greift dann zur nachträglichen Veredelungen bereits geformter Dosen zurück. Die Möglichkeiten, Metallverpackungen aus Weißblech nachträglich in Kleinserie zu fertigen sind da sehr umfangreich.

Mit vielen möglichen Dienstleistungen aus unterschiedlichen Branchen haben sich nur wenige bei Blechdosen etabliert. Wir bei dosenWELTEN haben uns daher auf die Veredelung Digitaldruck, Blindprägung und Schaumstoffzuschnitte spezialisiert.